Hamburger Meister und Hamburger Vizemeister!

Welch‘ große Freude! Letztes Wochenende fanden die Hamburger Meisterschaften 2017 der Jugend statt. Insgesamt nahmen 10 Germanen teil. Am Samstag starteten Adam Bousselmame und Aaron Hahnemann bei den Jungen. Beide erreichten die Hauptrunde als Gruppenzweiter. Im Achtelfinale traf Adam auf Abwehrspieler Sang Min Do vom TSV Sasel und nach einem 0:2 Rückstand erkämpfte sich Ada m den 3. Satz in der Verlängerung, konnte das Spiel aber leider nicht mehr umdrehen und verlor 1:3. Aaron traf auf den zweit gesetzten David Altenkamp. Im ersten-Ich-habe-nichts-zu-verlieren-Satz kam es zur Verlängerung, die Aaron leider nicht für sich gewinnen konnte und schied dann mit einem 0:3 aus. Im Doppel schieden sie gegen das Topgesetzte Doppel Altenkamp/Spiewak im Viertelfinale aus.

Bei den Schülern B qualifizierte sich nur Finn Eckwolf als Gruppenzweiter für die Hauptrunde und traf im Achtelfinale auf Linus Asmussen vom TSV Sasel. Es war schon eine Weile her, dass sie gegeneinander gespielt haben, als Finn das letzte Mal gegen ihn gewann, doch diesmal hatte Asmussen die Oberhand. Für Constantin Büttner und Tim Gerlach war leider in der Gruppenphase schon Schluss. Auch für den in der kommenden Saison zu uns wechselnden Mohammed Salah war frühzeitig Schluss. Besonders ärgerlich für ihn, da sein Schläger nicht zugelassen wurde, sodass er mit einem Ersatzschläger spielen musste und nur ein Spiel damit für sich entscheiden konnte.

Bei den Schülerinnen B nahm Xi Yuan Zhang teil. Tapfer kämpfte sie gegen die ganz jungen Mädchen, die zwar klein, aber Oho waren. Die Freude für jeden Punkt war ihr anzumerken, auch wenn sie kein Spiel für sich entscheiden konnte.

Zum Highlight des Tages: Jia Yuan Zhang erreichte den ersten Platz bei den Schülern D. Insgesamt gab es 6 Teilnehmer, die in einem „Jeder gegen Jeden“ System spielten. Jia Yuan gewann alle Spiele 3:0. Der nicht-gesetzte Justus Stein von Südstorman erwies sich als stärkster Gegner, dem Jia Yuan gleich am Anfang gegenüber stand. Im Vergleich zum vorigen Jahr zeigte Jia Yuan eine höhere Konzentration und Ruhe beim Spielen, die ihm die souveränen Siege einbrachten. Wir werden bestimmt noch viel von beiden hören. Starke Leistung!

Am Sonntag trat Adam in seinem letzten Schüler A Jahr an. Als Gruppenerster qualifizierte es sich für die Hauptrunde und traf auf Emmanuel Tan von TSV Sasel im Achtelfinale. Adams facettenreiches Spiel von Spinvariation und Platzierung brachte ihm hier den Sieg. Julian Herzog hatte gerade ein ganz spannendes Spiel gegen Christoph Alkass vom Waldörfer SV im 5. Satz zu 9 mit einem Kantenball gewonnen und durfte im Glücks-flow weiter gegen Adam spielen, der schon ganz kalt vom Warten war. Im letzten Punktspiel Gewann Adam noch 3:0 gegen Herzog, doch heute war keine Spur davon zu sehen. Somit war im Einzel im Viertelfinale Schluss. Im Doppel zusammen mit Christoph Alkass erreichten sie das Halbfinale. Es gab ein Krimi-Spiel in fünf Sätzen gegen Winterberg/Meising vom TSV Sasel. Leider 2:3. Wir dürfen trotzdem zum dritten Platz gratulieren!

Bei den Schülerinnen C nahmen Lisa Schönewolf und Milica Muzdeka teil. Milica durfte sich leider schon nach der Gruppenphase verabschieden, bekam jedoch einen großen Schokoladen-Weihnachtsmann als Trostpreis für ihre tapfere Teilnahme! Lisa qualifizierte sich als Gruppenerste für die Hauptrunde und traf im Viertelfinale auf Magdalena Scheer von TTG 207. Nachdem Lisa schon 2:0 führte, holte Scheer auf. Es kam wieder zu einem nervenaufreibenden fünften Satz. Bei 8:8 hatte Lisa Aufschlag und konnte die 2 Punkte mit einem guten Time-out von Kamiar Yaragchian für sich gewinnen für eine 10:8 Führung. Doch dann das Unglaubliche, Scheer entschied die nächsten 4 Punkte für sich und zog somit ins Halbfinale ein. Sehr ärgerlich, denn die spätere Hamburger Meisterin Junika Yuan von TTG 207 hatte Lisa bereits in der Gruppenphase 3:0 geschlagen und es war durchaus mehr drin.

Bei den C-Schülern traten Tim Gerlach und Jia Yuan Zhang an. Jia Yuan hat sehr gut angefangen und seine ersten zwei Spiele 3:0 gewonnen. Dann traf er auf Bently Sui vom TSV Sasel und gewann mutig im 5. Satz das Spiel. Überraschenderweise gewann Sui dann jedoch 3:2 gegen den an eins gesetzten Benjamin Göttel vom VfL Geesthacht. Alles entschied sich also im letzten Gruppenspiel Zhang gegen Göttel. Jia Yuan kam mit seinen gefühlvollen Topspin nicht gegen den sicheren Block vom Göttel an und verlor 0:3. Zwei Sätze haben ihm dann gefehlt um sich für die Hauptrunde zu qualifizieren. Schade!

Umso größer die Freude bei unserem Highlight des Tages: Tim Gerlach erreicht den zweiten Platz bei den Schülern C. Nachdem er mit dem Topgesetzten Lennard Reisewitz vom TSG Bergedorf als Gruppenzweiter in die K.O. Hauptrunde ging, traf er auf den zweitgesetzten Yamamoto Klein. Tim war in Bestform und ließ den sonst so ruhigen Klein toben. Doch der Sturm brachte Tim nicht aus der Ruhe und er gewann 3:0! Auch im Halbfinale gegen Fiete Rohweder vom TSG Bergedorf gewann Tim 3:0, sodass er im Finale wieder auf Lennard Reisewitz traf. Wie in der Gruppenphase auch, konnte Tim gegen ihn keinen Satz holen, aber der zweite Platz ist eine ganz starke Leistung! Herzlichen Glückwunsch!

So ging ein langes Wochenende zu Ende. An dieser Stelle möchte ich mich nochmal bei den Eltern bedanken, die ihre Kinder in der Halle unterstützten! Auch wenn es das Kind manchmal nervös macht, ihr wisst gar nicht, wie wichtig das ist! Auch die Geschwister und Freunde sind immer eine große Stütze! Diese Unterstützung fängt schon beim Training an, wenn ihr dafür sorgt, dass sie zum Training kommen und abgeholt werden. Bei den Hamburger Meisterschaften nehmen die besten SpielerInnen ganz Hamburgs teil, von daher ist es eine Ehre, dort dabei zu sein und das kann nur durch fleißiges Training erreicht werden. Natürlich auch vielen Dank an die Coaches Kamiar, Torben und Cedric die von Spiel zu Spiel mitfieberten. Ja, ich war auch an beiden Tagen da. Coachen fängt beim Training an und wie jeder Pflanze, braucht alles seine Zeit und Fürsorge. „Nach dem Spiel, ist vor dem Spiel“, wie man so schön sagt und ich hoffe, dass die Eindrücke und Erfahrungen, die wir dieses Wochenende gesammelt haben, uns den weiteren Antrieb geben weiter zu wachsen! Ich freue mich, die Kids wieder beim Training zu sehen! Bis dahin!

Liebe Grüße,
Thanh

Ein Gedanke zu „Hamburger Meister und Hamburger Vizemeister!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.