Wir kamen, sahen und … siegten!

Am 9.9.2017 war es soweit: Das erste Spiel der Saison für die 1. Schülermannschaft stand bevor! Die Nervosität war noch deutlich zu spüren, war es doch die erste Saison in dieser Konstellation , mit einem neuen Betreuer und das gleich in der Schüler-Leistungsklasse! Dennoch schätzte ich im vornherein unsere Mannschaft mit den zwei Veteranen Finn C. und Adam aus der vorherigen  Jungen-Leistungsklasse, als sehr spielstark ein und war ebenfalls wie alle sehr gespannt auf das Spiel.

Mit der lieben Unterstützung der Eltern reisten wir pünktlich  bei dem SG TC Nienstedten/ Tus Osdorf an und die Spiele konnten beginnen. Die Nervosität konnte leider weder bei den Schülern noch bei den Eltern am Anfang sofort abgebaut werden.  Zwar konnten Adam und Tim ihr Doppel souverän 3:0 gewinnen, jedoch taten sich Finn E. und Finn C. sehr viel schwerer. Nach zwei ausgeglichen Sätzen und einem denkbar, knappen dritten Satz mit 10:12 konnte das  gegnerische Doppel den Sack zumachen. Im oberen Paarkreuz konnte Adam auch hier souverän 3:0 siegen und bei Finn E. sah es über lange Strecken auch nach einem  deutlichen 3:0 aus. Doch nach einen paar starken Vorhandtopspins der Nummer 1 von Osdorf siegte erneut die Nervosität. Finn E. konnte leider nicht mehr die starken Leistungen der ersten beiden Sätze abrufen und verlor im fünften Satz.  Im mittleren Paarkreuz lieferte sich Finn C. ein hart umkämpftes Spiel mit der Nummer 4 von Osdorf , doch auch hier konnte leider die Geduld nicht gehalten werden und Finn verlor mit knappen Sätzen 3:0. Besonders schön anzusehen war Tims erstes Spiel in einer Leistungsklasse, wo er sicher 3:0 gewinnen konnte. Klasse! Dies wirkte auch wie ein rollender Stein, denn beide Finns schafften in ihren folgenden Einzeln  die Nase vorn zu halten . Beide jeweils mit einem 3:1. Das zweite Einzel von Tim war auch sehr schön anzusehen und auch hier sah es auch nach einem Sieg für unseren Youngster aus. Doch der Spieß wurde noch gedreht und Tim verlor im fünften Satz. Somit mussten unsere beiden Finns doch nochmal an die Platte zum Doppel, bei dem sie mit wenig Mühen 3:1 gewinnen konnten. Endstand- 7:4 Germania.

Fazit: Häufig spielten wir an diesem Tag gegen uns selbst und mit stärkeren Nerven hätte dieses Spiel auch gut 7:2 ausgehen können. Dennoch bin ich  sehr zufrieden mit der Leistung der Jungs und denke, dass dies ein gelungener Saisonauftakt war. Vielen Dank auch an die Eltern, welche eine große Leidenschaft für den Sport ihre Schützlinge zeigten.

Nach der Verbandsendrunde, bei der immerhin Adam (Schüler A, Jungen) und Finn E. (Schüler B) aus der Mannschaft mitspielen, folgt für uns die erste harte Nuss der Saison. Am Samstag den 23.9. haben wir es im Anna -Susanna Stieg mit der ersten und der zweiten Mannschaft von Sasel zu tun. Wer Zeit und Lust hat, ist gerne eingeladen unsere Jungs zu unterstützen und anzufeuern!

-Cedric-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.