Trübsal im fernen Land Geesthacht…

Zur frühen Morgenstunde  um  8, machten wir uns auf nach Geesthacht, um zwei weitere Punktspiele in der Schülerleistungsklasse zu bestreiten. Leider mussten wir geschwächt antreten, da  Adam sich  noch am selbigen morgen krank abmelden musste. Stattdessen hatten wir Kevin mit dabei, welcher somit auch sein Leistungsklassendebüt feiern konnte.  Zuerst traten wir gegen ETV an,  die definitiv zu den stärkeren Mannschaften der Klasse gehören.  Tim und Kevin mussten  gegen das Doppel  1 von ETV spielen und verloren leider chancenlos mit 3:0. Erfreulich war hingegen, dass Finn C. und Finn E. in  einem  starken Spiel den Punktestand ausgleichen konnten und mit 3:1 gewannen.  Im oberen Paarkreuz  gestaltete sich ein spannendes Spiel zwischen Finn E. und  Jonathan Bargholz, der aber in den entscheidenden Rallys die Nase vorn hatte und die besseren Topspins verwandeln konnte – 3:0. Finn C. zeigte auch ein starkes Spiel gegen einen stark aufspielenden Luca, der  für sein Alter schon eine bemerkenswerte Technik besitzt( Jahrgang 2005) in dem er leider ebenfalls 3:0 unterlag.  Einen Lichtblick gab es auf unserer Seite mit  Tim, der souverän Yamato auf seiner Rückhand festnagelte und  das Spiel 3:1 gewann.  Leider sollte dies auch unser letzter Punkt bleiben, da das obere Paarkreuz ohne Chancen  blieb und leider auch Tim, knapp im 5. Satz verlor, und auch Kevin  nur den Gegnern gratulieren konnten. Endstand 2:7

In unserem  zweiten Spiel ging es gegen Rellingen, die definitiv zu den Mannschaften gehören, von denen wir uns Punkte erhofften.  Leider hatten wir hier schon einen  unglücklichen Start, bei dem beide Doppel abgegeben wurden, wobei Finn C. und Finn E. im 5ten Satz geschlagen wurden.  Man merkte dennoch, dass hier wesentlich mehr zu holen war und die Spiele im oberen Paarkreuz erwiesen sich als wesentlich knapper.  Finn E, konnte in einem vorhandlastigen Spiel die Nase vorn halten und holte den ersten Punkt für Schnelsen, wobei Finn C. vor allem im Aufschlag/Rückschlag Spiel überrumpelt wurde und leider 1:3 verlor.  Kevin konnte leider in seinem Spiel nicht viel ausrichten und Tim schaffte es leider nicht eine 2:1 Führung weiter auszubauen, verlor im 4ten Satz 13:11 und schlussendlich auch das Spiel 2:3. Sehr ärgerlich!  Finn E. hatte ebenfalls wie Finn C. keine gute Antwort auf die Aufschläge von von Rellingens  Nummer 2 parat und verlor  0:3 glatt.  Finn C. kannte seinen Gegner ja schon in und auswendig von der letzten Schüler- A Hamburger Quali und konnte hier auch wieder seine volle Leistungen abrufen und in  einem sehr schön anzuschauenden Spiel die Nummer 1  3:1 bezwingen.  Für Tim war leider gegen die Nummer 3 nicht viel zu holen und verlor 0:3. Endstand 2:7

Leider müssen wir uns nach den nicht so erfolgreichen Spieltag seelisch auf den Abstiegskampf vorbereiten. Da zwei Teams absteigen ist es von großer Wichtigkeit, dass  wir am 2.12. in Ahrensburg wenigstens einer der zwei Spiele gewinnen. Dort treten wir dann gegen den TTG 207 und gegen den VFl Grünhof-Tesperhude an. Hoffen wir, dass wir vollzählig antreten können und eine starke Mannschaftsleistung abrufen können!

-Cedric-

Ein Gedanke zu „Trübsal im fernen Land Geesthacht…

  • Ich, als ehemaliger Germane, freue mich darüber, dass diese HP wieder zum Leben erweckt wurde. Ich hoffe nur, dass möglichst viele Mitglieder diese Chance wahrnehmen und selber in die Tasten greifen um diese Informationsplattform am Leben zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.