David gegen Goliath

Es war wieder soweit… Ein harter Samstag für unsere 1. Schülermannschaft stand bevor. Mit Heimvorteil im Anna- Stieg hatten wir es mit der 1. sowie mit der zweiten Mannschaft von Sasel zu tun. Uns allen war klar, dass dies eine harte Nuss zum Knacken war und zum allen Überfluss fiel Finn E.  verletzungsbedingt aus (Mal wieder gegen Sasel). Stattdessen spielte Constantin bei uns mit und Finn C. rutschte ins obere Paarkreuz. Die semi- optimalen Bedingungen wurden nur dadurch noch schlimmer, dass Adam körperlich nicht in Höchstform antrat, da er den Abend zuvor zusammen mit der vierten Herrenmannschaft ein Punktspiel bestritt.. Dennoch hieß es nun holen, was zu holen war.

Zuerst mussten wir uns mit Sasel 1 messen, welche ohne Nr. 1. Und Nr. 2. , Winterberg und Otto antraten.  Wir hatten hart umkämpfte Doppel, doch Doppel 1  musste sich mit 3:1 geschlagen geben und Finn C. und Constantin konnten nach einer 2:0 Führung den Sack leider nicht zumachen. Die Einzel unseres oberen Paarkreuzes erwiesen sich auch als wahre Thriller, da beide Spiele im fünften Satz endeten. Adam konnte nach einem 0:2 Rückstand nochmal zurück ins Spiel finden, wobei er jedoch im fünften Satz gegen Ebeling mit starken Vorhandtopspins und langer Noppe nichts entgegenzusetzen hatte.. Hier spielte wohl die  körperliche Verfassung ganz klar eine wichtige Rolle. Finn C. führte dagegen 2:0 in Sätzen, konnte aber die starke Form leider nicht halten und verlor im fünften Satz. Bei einem Zwischenstand von 0:4 bei denkbar knappen Spielen , war die Stimmung bereits sehr getrübt. Hierbei half sicherlich, dass Tim in einem überzeugend, starken Spiel seinerseits seinen Gegner 3:0 in die Schranken weisen konnte und erneut zeigte, dass er sehr wohl bereit für die Leistungsklasse ist! Auch Constantin, der ja nur ersatzweise zum ersten Mal in der Leistungsklasse aushalf, konnte ein starkes Spiel abliefern , wo er leider 3:1 verlor. Hierbei muss man jedoch die Knappheit dieses Ergebnis hervorheben, da Satz 3 mit 14:16 und Satz 4 sogar mit 16:18 (!!!) endete. Sehr starke Leistung von Constantin! Adam fand im zweiten Einzel etwas zu seiner gewohnten Form zurück und konnte über weite Strecken deutlich 3:1 gewinnen.  Tim und Finn C. konnten in ihren zweiten Einzeln der Konkurrenz leider nichts entgegensetzen und verloren deutlich 3:0… Nach einer 7:2 Niederlage war die Stimmung in der Halle deutlich betrübt, aber wir hatten ja noch unser zweites Spiel gegen Sasel 2…

Mit einer Umstellung unser Doppel, wollten wir unsere Chancen erhöhen. Während Tim und Constantin jedoch Meising und Hase nichts entgegen zusetzen hatten und 3:0 verloren, schafften es Adam und Finn C. das Ruder noch einmal rumzureißen und gewannen im fünften Satz.  In dem ersten Einzel des Spiels, war deutlich Adams körperliche Verfassung anzumerken, in dem er es einfach nicht mehr schaffte sich schnell und dynamisch zu bewegen. Der junge Saseler Gegner Hase hingegen kämpfte um jeden Punkt. So kam das Spiel tatsächlich zu einem fünften Satz, wo Adam es aber wieder schaffte volles Potential zu zeigen und das Spiel mit nach Hause zu nehmen. Finn musste sich leider einem starken Meising, der sich ja auch für die Nordrangliste der B-Schüler qualifiziert hatte, 0:3 geschlagen geben. Tim hatte ein  denkbar knappes Spiel, in dem er es nicht ganz schaffte den Gegner auf der Rückhand festzunageln und verlro leider im fünften Satz. Constantin konnte mit den starken Vorhandtopspins die sein Gegner aus den Ärmeln schüttelte nicht ganz mithalten und wurde für sein Spiel aus der Halbdistanz hart bestraft… 0:3.

Somit stand es nach einer kompletten Runde der Einzel  4: 2 für die Gegner. Adam musste nun selbst gegen den starken Meising spielen, schaffte es aber selbst auch nochmal sein Können vollständig unter Beweis zu stellen und wies ihn mit einem deutlichen 3:0 in die Schranken! Im zweiten Einzel des oberen Paarkreuzes merkte man, dass Finn von den Niederlagen des Tages schon sichtlich gefrustet war und schaffte es leider nicht seine gewohnte Leistung abzurufen und verlor in einem Spiel, wo mehr drin war 3:0. Nun war Tim wieder an der Reihe und dieser lieferte wieder ein spannendes Spiel ab! Hierbei sei auch angemerkt, dass beide Seiten Schnelsen und Sasel tatkräftig zur Unterstützung klatschten. Leider half die Unterstützung dieses mal nicht. Tim verlor erneut im fünften Satz. Als  letztes war Constantin dran der zwar einige gute Ballwechsel zeigte, aber im Endeffekt nicht mehr viel ausrichten konnte und Sasel somit mit einem 3:0 Sieg ihren siebenten Punkt holten. Endergebnis: 7:3 für Sasel 2.

Fazit des Tages: Gegen Sasel  wäre es so oder so schwer geworden, aber ohne Stammaufstellung war an diesem Tage nicht viel zu holen… Dennoch hat Tim erneut gezeigt, dass er sehr wohl schon in seinem ersten Jahr in der Schülerleistungsklasse mithalten kann. Unser Ersatzmann Constantin hat auch starke und knappe Spiele gehabt und ich denke, dass diese Erfahrung in der Leistungsklasse für ihn sehr bereichernd war und er dies zu den nächsten Punktspielen mitnehmen kann. Unglücklich war auch, dass Adam den Tag zuvor in der Herrenmannschaft gespielt hat. Sowas muss in der Zukunft vermieden werden.

Unsere nächsten Spiele finden am 11.11 auswärts statt, wo uns der ETV und Rellingen-Egenbüttel empfangen wird. Gerade ETV wird eine Herausforderung für unsere Jungs werden! Hoffen wir auf das Beste.

-Cedric-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.